Service Hotline: 02102-43150 / Mo-Sa 10.00 - 18.00 Uhr

Alte und antike Teppiche – wertvolle Unikate für Liebhaber

Handgeknüpfte Teppiche aus Regionen, in denen das Knüpfen von Teppichen eine jahrhundertelange Tradition hat, sind sehr langlebig. Sie bestehen aus erlesenen Materialien, die aufwändig verarbeitet wurden und dadurch selbst nach jahrzehntelangem Gebrauch noch über ihre vielen positiven Eigenschaften verfügen. Ebenso wenig hatte die Benutzung einen Einfluss auf die Optik. Alte und antike Teppiche sind deshalb bei vielen Menschen beliebt. Sie stammen aus den verschiedensten Ländern und sind stets Einzelstücke. Ein alter Teppich ist daher gleichzeitig eine gute Möglichkeit, einen Raum einzigartig zu gestalten.

Beliebte alte Teppiche aus Persien – der Sarough und der Tabriz

Zu den Teppichen, die wir Ihnen häufig in alten Ausführungen anbieten können, gehört der Sarough oder Saruk. Er stammt aus Westpersien, hat eine ausgezeichnete Qualität und wird bis heute in beinahe allen Größen hergestellt. Mittlerweile ist der Flor jedoch kürzer geworden. Ältere Saroughs lassen sich daher durch ihren längeren Flor von den neueren Modellen unterscheiden. Typische Merkmale eines Sarough sind die feine Wolle, die sehr eng mit dem persischen Knoten geknüpft wird, und der harte Anschlag der Schussfäden. Sie machen den Teppich schwer und äußerst robust. Das Muster besteht häufig aus einem Zentralmedaillon, das mit Eckausschnitten und Ranken versehen ist. In früheren Zeiten wurden aber auch gern weitere Medaillons im Feld verteilt. Die Grundfarbe eines Sarough ist meist Rot oder Blau, manchmal aber auch Creme.

Ebenfalls persischen Ursprungs ist der Tabriz. Er stammt aus der Stadt Täbris oder Täbriz, die im Nordwesten Persiens liegt und zu den bedeutendsten Teppichknüpfzentren des Landes gehört. In ihren zahlreichen Manufakturen werden die Knoten bis heute mit dem sogenannten Tich ausgeführt, der auch als Tabriz-Knüpfhaken bezeichnet wird. Dieses speziell entwickelte Messer, das auch zum Abschneiden des Fadens dient, besitzt ein Häkchen, mit dem der Wollfaden durch den Knoten gezogen wird. Alte Tabriz-Teppiche können mit persischen oder türkischen Knoten geknüpft sein. Auch auf diesen edlen Teppichen findet sich oft ein Medaillon in der Mitte. Sehr beliebt sind außerdem menschliche oder tierische Motive sowie florale Muster.

Antike Teppiche aus China, Indien, der Türkei und dem Kaukasus

In unserer Rubrik Alt & Antik finden Sie neben den hochwertigen Teppichen aus Persien viele Exemplare aus anderen Regionen. Auch in Ländern wie China, Indien und der Türkei hat die Herstellung von Teppichen eine lange Tradition. So entstanden beispielsweise in China die ersten Teppiche bereits vor etwa 2000 Jahren. Ein weiteres Gebiet, in dem schon seit langer Zeit Teppiche geknüpft werden, ist die Gegend nördlich, südlich und östlich des Kaukasus-Gebirges. Zu den älteren Teppichen aus dieser Region gehören die Kasak-, Schirwan-, Karabach-, Kuba- und Dagestan-Teppiche. Alle entstanden vor 1925.

Nach Preis filtern

Produktkategorien